Erkennung von Meltdown- und Spectre-Verwundbarkeit

Veröffentlicht:  18. Januar 2018

Im Zuge der möglichen Verwundbarkeit nahezu aller IT-Systeme weltweit durch die Angriffsszenarien Meltdown und Spectre haben wir O&O Syspectr um eine Erkennung der betroffenen Systeme erweitert. Diese basiert auf dem Leitfaden von Microsoft zur Erkennung auf aktuellen Windows-Systemen: https://support.microsoft.com/help/4072698.

  • Neu: Erweiterung des Moduls „Windows-Sicherheit“ um die folgenden Funktionen (*)
    • Prüfung der Aktualität der Firmware der Hardware
    • Erweiterung der Prüfung der Aktualität der Windows-Updates
    • Prüfung der gesetzten Windows-Einstellungen
  • Diverse kleinere Bugfixes und Anpassungen (bspw. Korrektur von Rechtschreibfehlern)

Sollte eine dieser genannten Funktionen ein Problem melden, dann ist auf dem betroffenen System ein Angriff durch Meltdown und/oder Spectre möglich. Wenden Sie sich dann bitte an Ihren Hardwarelieferanten, um entsprechende Updates zu erhalten.

(*) Hinweis: Diese Funktionalität muss durch den Nutzer explizit aktiviert werden, da sie standardmäßig nicht aktiv ist.