FAQ


Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten rund um O&O Syspectr. Sollten Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, dann wenden Sie sich bitte an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Erste Schritte

O&O Syspectr kann im Augenblick folgende Dinge:

  • Hardware-Info ermitteln, insbesondere den Füllstand der Festplatten, SSD und weiterer Datenträger
  • Überwachung des Systemzustands von PCs (online/offline, Gesundheitszustand der Festplatten etc.)
  • Software-Inventarisierung
  • Prozesse und USB-Speichermedien überwachen
  • Prüfung und Überwachung der Windows-Sicherheit sowie Microsoft Updates
  • Remote Desktop und Remote Console im Browser

Dazu muss die Client-Software von O&O Syspectr auf dem Rechner nur einmal installiert werden. Danach aktualisiert sie sich vollkommen automatisch. Die Nutzung erfolgt über eine einfach zu bedienende Web-Anwendung, die in jedem beliebigen Browser und auf jedem Endgerät (also auch Smartphone oder Tablet) genutzt werden kann.

Momentan arbeiten wir an weiteren Modulen, die wir demnächst in O&O Syspectr integrieren werden. Wir freuen uns daher auch über Ihre Anregungen und Ihr Feedback.

Die Installation von O&O Syspectr ist extrem einfach:

  1. Herunterladen und Installation der Client-Anwendung
  2. Rechner zum eigenen O&O-Syspectr-Konto hinzufügen
  3. Fertig

Sie können Ihr O&O-Syspectr-Konto während der Installation oder auch schon vorher anlegen. Mit diesem können Sie dann in jedem Web-Browser Ihre Rechner verwalten.

Client-Anwendung

O&O Syspectr kann auf jedem Windows-System ab Windows Vista und Windows 2003 Server eingesetzt werden. Es benötigt das Microsoft .NET 4.0 Framework, welches kostenfrei ist und automatisch installiert wird, sollte es nicht vorhanden sein. Zur Installation sind administrative Rechte notwendig.

Besondere Hardwareanforderungen existieren nicht, so dass es auf jedem System eingesetzt werden kann, auf dem auch die vorgenannten Windows-Versionen laufen.

Darüber hinaus unterstützt O&O Syspectr auch virtuelle Maschinen wie Microsoft Hyper-V, vmware, Microsoft VPC und Oracle VirtualBox.

Web-Anwendung

Sie können mit jedem aktuellen Browser von jedem internetfähigen Endgerät (PC, Smartphone, Tablet) auf https://app.syspectr.com/ zugreifen. Verwenden Sie zur Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse und das Kennwort, dass Sie festgelegt haben.

Im Unternehmen

Wir bieten unseren Kunden eine sehr einfache Möglichkeit, O&O Syspectr auf allen Rechnern im Unternehmen auszurollen. Dazu stellen wir nun in Ihrem Konto eine personalisierte MSI-Datei zur Verfügung, die Sie mit Gruppenrichtlinien auf allen Systemen installieren können.

Eine ausführliche Beschreibung der notwendigen Schritte finden Sie auf unserer Seite “Wie Sie O&O Syspectr mit Gruppenrichtlinien installieren”.

Module

Module fassen eine Gruppe von Informationen oder Funktionalitäten zusammen. In O&O Syspectr sind bereits eine Vielzahl von Modulen enthalten, die schnell und einfach Informationen über den Zustand der Rechner liefern und teilweise auch die Möglichkeit zur Steuerung der Komponente anbieten. Typische Module sind Software, Festplattenstatus, Remote Desktop usw.

Je nach Lizenz sind verschiedene Module verfügbar. Darüber hinaus existieren auch Premium-Module, die zusätzliche oder erweiterte Funktionalitäten gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung stellen. Diese Module können bei Bedarf hinzugebucht werden.

Module können auch bei Bedarf deaktiviert werden, so dass die zugehörigen Informationen vom betreffenden System nicht mehr abgefragt werden oder die entsprechende Funktionalität nicht mehr zur Verfügung steht.

Zur Aktivierung bzw. Deaktivierung eines Moduls klicken Sie beim entsprechenden Rechner auf das Einstellungssymbol (Zahnrad rechts oben über den Computerinformationen). Auf der Einstellungsseite werden alle verfügbaren Module angezeigt und können über den Schieberegler an- bzw. abgeschaltet werden.

O&O Defrag

O&O Syspectr unterstützt die nachfolgenden Versionen von O&O Defrag:

  • O&O Defrag 18 (18.0 Build 39 oder höher)
  • O&O Defrag 19 (19.0 Build 99 oder höher)

Ja, O&O Defrag muss für eine Nutzung in O&O Syspectr installiert sein. Die Installation wird von O&O Syspectr automatisch vorgenommen, sofern noch keine Version lokal installiert ist. Sollte eine veraltete Version installiert sein, die von O&O Syspectr nicht unterstützt wird, so erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis und müssen die alte Version entweder entfernen oder auf die neue Version aktualisieren. Sie können hierzu den in O&O Syspectr integrierten Remote Desktop nutzen, wenn Sie über dieses Modul verfügen.

PowerShell

PowerShell-Skripte können in O&O Syspectr über die Web-Anwendung vollständig verwaltet werden. Sie können Skripte anlegen, bearbeiten, aktivieren und deaktivieren sowie löschen. Sie können also quasi von jedem Punkt der Erde aus ein Skript für einen Ihrer Rechner erstellen, ausführen und sofort das Ergebnis sehen. Skripte, die Sie einmal angelegt haben, können Sie auf beliebige andere Rechner anwenden.

Die PowerShell funktioniert in O&O Syspectr eigentlich genauso, als wenn man direkt auf dem Computer arbeiten würde. Zusätzlich bietet O&O Syspectr die Auswertung des Ergebnisses des PowerShell-Skriptes sowie eine filigrane Zeitplanung, wie man sie auch von Linux mit crontab kennt. So ist es möglich, PowerShell-Skripte zu bestimmten Zeitpunkten auszuführen, ohne dafür den Windows-Aufgabenplaner nutzen zu müssen.

Durch das PowerShell-Skript-Modul sind Sie nicht mehr länger an die Einschränkung gängiger IT-Monitoring-Lösungen gebunden. Endlich ist es möglich, dass Sie Ihr IT-Monitoring Ihren eigenen Wünschen entsprechend anpassen und erweitern können!

Jedes Skript gibt am Ende einen Ergebniswert (sog. exit-Code) zurück. Dieser Wert beeinflusst den Status Ihres Rechners und wird wie folgt interpretiert:

  • exit 0 (oder kein exit-Code wurde geliefert): Status OK (grün)
  • exit 1: Status Warnung (gelb)
  • exit 2 oder größer: Status Problem (rot)

Gleichzeitig wird die letzte Ausgabezeile Ihres Skriptes mit bis zu 2.048 Zeichen gespeichert und in den Verlauf Ihres Rechners aufgenommen. Selbstverständlich können Sie eine Benachrichtigung abonnieren, die bei einem bestimmten Status Ihnen den exit-Code und diese Ausgabe per Mail zusendet. So können Sie sofort sehen, wenn ein automatisch ausgeführtes Skript eine Warnung oder ein Problem meldet.

Die Ausführung der Skripte ist wie folgt möglich:

  • Manuell - manuelle Ausführung über O&O Syspectr
  • Automatisch beim Systemstart – bei jedem Systemstart wird das Skript automatisch ausgeführt
  • Automatisch zu bestimmten Zeiten – die Zeiten können mittels crontab-Syntax festgelegt werden

Syntax der Zeitplanung

Wenn die benutzerdefinierte Ausführung aktiviert wird, können die Skripte automatisch ausgeführt werden.  Die Zeile besteht aus den folgenden 5 Feldern:

[Minuten] [Stunden] [Tage] [Monate] [Wochentage]

Definition der Felder

FeldGültige WerteBemerkungen
Minuten0...59 | * für jede Minute
Stunden0...23 | * für jede Stunde
Tage1...31 | * für jeden TagWerden Tage und Wochentage zusammen verwendet, dann werden sie nicht gemeinsam, sondern einzeln ausgewertet (siehe Sonderfall bei den Beispielen)
Monate1...12 | * für jeden Monat
Wochentage0...7 | * für jeden Wochentag0 oder 7 stehen für Sonntag

Beispiele für die Zeitplanung mit O&O Syspectr

[Minuten][Stunden][Tage][Monate][Wochentage]Erläuterung
100***Jeden Tag um zehn Minuten nach Mitternacht.
100**3Jeden Mittwoch, um zehn Minuten nach Mitternacht.
0****Jeden Tag, zu jeder vollen Stunde
*/154-16**6,7Alle 15 Minuten zwischen 4 und 16 Uhr aber nur Samstags und Sonntags.
*****Jede Minute (minimale Einstellmöglichkeit)
*141-1051Im Mai vom 1. bis 10. und an jedem Montag im Mai um 14 Uhr; dies ist ein Sonderfall, wenn Tage und Wochentage gemeinsam verwendet werden

Die PowerShell ist in verschiedenen Versionen verfügbar. Welche Version auf Ihren Systemen installiert ist, können Sie mittels O&O Syspectr im Dashboard erfahren. Grundsätzlich gilt:

  • Version 1.0 ist obsolet und sollte nicht mehr genutzt werden
  • Version 2.0 ist standardmäßig bei Windows 7 vorinstalliert. Sie kann kostenlos für Windows XP, Windows Server 2003 und Windows Vista heruntergeladen und installiert werden.
  • Version 3.0 ist seit Windows 8 der Standard. Sie gibt es auch für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1.
  • Version 4.0 ist die aktuelle Version und kann als Bestandteil des Windows Management Framework 4.0 installiert werden.

Die unterschiedlichen Versionen haben teilweise unterschiedliche Syntax und Funktionen, so dass Anpassungen der Skripte für die jeweilige Version notwendig sein können.

Um ein PowerShell-Skript gleichzeitig aus mehrere Rechner anzuwenden, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in Ihrem Konto einen Rechner aus, der das PowerShell-Modul aktiviert hat. Klicken Sie dort auf das PowerShell-Modul und wechseln Sie in die PowerShell-Bibliothek (Schaltfläche rechts oben).
  2. Wählen Sie in der Bibliothek das Skript aus, das Sie auf die Rechner anwenden wollen. Sie wechseln damit in den Bearbeitungsmodus.
  3. Rechts unten finden Sie eine Schaltfläche “Computer hinzufügen”. Klicken Sie diese an.
  4. In der nachfolgenden Auswahlliste können Sie die gewünschten Computer auswählen, indem Sie sie einzeln selektieren (Strg-Taste gedrückt halten) oder einen gesamten Bereich auswählen (Umschalttaste gedrückt halten).
  5. Wählen Sie dann im Ausführungsfeld “Manuelle Ausführung – jetzt ausführen” und klicken Sie auf “Hinzufügen”.

Das Skript wird allen ausgewählten Rechnern hinzugefügt und sofort ausgeführt. Sie können die Ausführung auch zeitlich steuern, wenn Sie dies wünschen. Wählen Sie dazu eine andere Option im Ausführungsfeld.

Sicherheit

Ja, die Übertragung der Daten zwischen dem O&O-Syspectr-Client und unseren Servern wird mittels SSL verschlüsselt, so dass kein unautorisierter Zugriff auf die Daten möglich ist. Darüber hinaus verwenden wir weitere Methoden zur Absicherung der Kommunikation.

Die Daten von O&O Syspectr werden in unserem Rechenzentrum gespeichert. Unser Server stehen in Deutschland. Als deutsches Unternehmen unterliegen wir den hiesigen Gesetzen, unter anderem dem Bundesdatenschutzgesetz. Weitere Informationen zum Thema Sicherheit und Speicherung der Daten finden Sie auf der Seite Datensicherheit und in unseren Datenschutzbestimmungen.

O&O Syspectr speichert Systeminformationen, um damit den aktuellen Zustand des Rechners darstellen sowie Prognosen für mögliche Probleme erstellen zu können. Es werden keine persönlichen Dateien, Dokumente oder Bilddaten gespeichert. Bei der Nutzung des Remote Desktop werden die Bilddaten verschlüsselt über einen unserer Server übertragen und nur für die Dauer der Übertragung zwischengespeichert. Es erfolgt keine dauerhafte Speicherung der Bilddaten.

Als deutsches Unternehmen respektieren wir die Privatsphäre unserer Nutzer. Wir unterliegen dem Bundesdatenschutzgesetz. Bitte lesen Sie zu diesem Thema auch unsere Datenschutzbestimmungen sowie unsere Nutzungsbedingungen. Bei weiteren Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden!

Einstellungen

Gehen Sie dazu in Ihr O&O-Syspectr-Konto, klicken Sie auf Ihr Konto rechts oben und wählen Sie “Benachrichtigungen” aus. Sie gelangen zu Ihren individuellen Einstellungen für Benachrichtigungen.

Ausschnitt der Auswahl der Benachrichtigungen

Ausschnitt der Auswahl der Benachrichtigungen

Sie können pro Modul auswählen, ob Sie nur Probleme oder auch Warnungen und Informationen bei Auftreten erhalten möchten. Klicken Sie dazu auf die entsprechenden Schaltflächen des Moduls. Nicht jedes Modul hat alle Typen von Ereignissen (Informationen, Warnungen, Probleme), so dass die Auswahl entsprechend eingeschränkt sein kann.

Alle Benachrichtigungen werden zusätzlich im Verlaufsprotokoll des Rechners gespeichert, so dass Ereignisse auch unabhängig von E-Mails nachvollziehbar sind.

O&O Syspectr deinstallieren Sie über die Systemsteuerung von Windows wie eine normale Windows-Anwendung. Für die Historie bleibt der Rechner dann noch in Ihrem O&O-Syspectr-Konto erhalten, falls Sie später noch auf historische Daten eines (nicht mehr verbundenen) Rechners zugreifen wollen. Wünschen Sie dies nicht, dann löschen Sie den Rechner einfach aus Ihrem Konto über die Menüfunktion.

 

 

Anmeldung

Für die Anmeldung bei O&O Syspectr benötigen Sie lediglich eine gültige E-Mail-Adresse. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigungsnachricht und müssen Ihr Kennwort festlegen. Danach können Sie sofort die Installation des O&O-Syspectr-Clients herunterladen und so viele Rechner wie Sie wollen Ihrem Konto hinzufügen.

Melden Sie sich hier an. Die Anmeldung ist vollkommen kostenlos und unverbindlich.

Ja, Sie können die Pro-Version von O&O Syspectr 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich testen. Sie können innerhalb dieser 30 Tage jederzeit O&O Syspectr erwerben. Dazu bieten wir günstige monatliche und jährliche Abonnements entsprechend der Anzahl Ihrer Windows-Systeme an.

Nach Ablauf des Testzeitraums wird Ihr Konto automatisch in die kostenlose Free-Version umgewandelt.

O&O Syspectr ist in drei verschiedenen Versionen verfügbar:

  • Free,
  • Pro und
  • Enterprise

Die Free-Version ist kostenlos und kann für bis zu 3 PCs privat genutzt werden. Pro und Enterprise können gegen eine geringe monatliche Gebühr gebucht werden. Weitere Informationen zu den Preisen finden Sie hier.

Für O&O Syspectr bieten wir neben der kostenlosen Free-Lizenz auch eine Premium-Lizenz an. Diese bietet gegenüber der Free-Variante zahlreiche Vorteile, beispielsweise ist sie nicht auf maximal 10 PCs beschränkt und erlaubt auch das Überwachen von Server-Systemen. Eine genaue Gegenüberstellung der beiden Varianten finden Sie hier.

Bei der Premium-Lizenz unterscheiden wir zwischen Pro und Server. Die Pro-Lizenz gilt für PC-Systeme, häufig auch als Workstations bezeichnet. Die Server-Lizenz kann sowohl auf Server- als auch PC-Systemen eingesetzt werden.

Benutzerkonto

Zur Eingabe Ihrer Lizenz für O&O Syspectr gehen Sie wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem O&O-Syspectr-Konto an.
  2. Klicken Sie auf “Mein Konto” und dann “Lizenzen”
  3. Geben Sie in das Eingabefeld “Neue Lizenzen” Ihre Lizenz ein und klicken Sie auf “Aktivieren”
  4. Ihre Lizenz wird aktiviert und Sie wird automatisch Ihren Rechnern zugewiesen.

Sollten Sie mehr Rechner in Ihrem Konto haben als die Lizenz bereitstellt, dann müssen Sie noch die Rechner auswählen, für die diese Lizenz gelten soll.

Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen haben sollten, dann können Sie sich ein neues (temporäres) Kennwort an Ihre E-Mail-Adresse senden lassen. Geben Sie dazu hier Ihre E-Mail ein und bestätigen Sie das Zurücksetzen Ihres Kennwortes.

Sollten Sie Ihr Kennwort ändern wollen, dann gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Konto an.
  2. Gehen Sie auf “Mein Konto” rechts oben in Ihrem Profilmenü.
  3. Wählen Sie “Sicherheitseinstellungen”
  4. Geben Sie dort Ihr neues Kennwort ein und bestätigen Sie es.

Anschließend müssen Sie sich mit Ihrem neuen Kennwort erneut anmelden.

Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse für Ihr O&O-Syspectr-Konto ändern wollen, dann senden Sie uns bitte aus Ihrem Konto eine Nachricht. Wir kontaktieren Sie dann für die weiteren Schritte!

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung dient der Absicherung Ihres Kontos gegen unerlaubte Zugriffe. Neben Ihrem Benutzernamen und Kennwort wird ein zweiter Faktor eingeführt, der Ihre Authentität gegenüber dem System bestätigt. Dafür müssen Sie eine sog. “Authenticator”-App auf Ihrem Mobiltelefon installieren, die mit ihrem Konto verbunden wird. Jedes Mal, wenn Sie zur Eingabe des entsprechenden Codes aufgefordert werden, können Sie diesen in der App ablesen und eingeben.

Diese Apps stehen für alle Mobiltelefone zur Verfügung und implementieren den sog. “Time-Based One-Time Password Algorithm”, der von der Internet Engineering Task Force (IETF) im RFC 6238 definiert wurde.

Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung

  1. Melden Sie sich in Ihrem O&O-Syspectr-Konto unter app.syspectr.com an.
  2. Gehen Sie auf “Mein Konto” unter Ihrem Profilnamen (in der Navigationsleiste rechts oben).
  3. Wählen Sie “Zwei-Faktor-Authentifizierung” und klicken Sie dort auf “Aktivieren”.
  4. Sie erhalten nun eine Transaktionsnummer (TAN) an Ihre E-Mail-Adresse, die mit dem Konto verbunden ist.
  5. Geben Sie diese TAN ein und klicken Sie auf “Weiter”.
  6. Sie gelangen dann zur Aktivierung mittels QR-Code für die Authenticator-App.
  7. Anschließend werden Sie zur Eingabe des Bestätigungscodes in Ihrer App aufgefordert, um den Vorgang abzuschließen.

Wenn Sie den Vorgang erfolgreich abgeschlossen haben, wird Ihnen ein “Einmaliger Zugangscode” angezeigt. Bitte notieren Sie ihn sich und bewahren Sie ihn sicher auf! Mit dessen Hilfe können Sie sich einmalig anmelden, sollte Ihre Authenticator-App nicht funktionieren oder Sie Ihr Smartphone verloren haben.

Deaktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung

Sie können die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf zwei Arten deaktivieren:

Deaktivierung über Ihre Profileinstellungen

  1. Melden Sie sich in Ihrem O&O-Syspectr-Konto unter app.syspectr.com an.
  2. Gehen Sie auf “Mein Konto” unter Ihrem Profilnamen (in der Navigationsleiste rechts oben).
  3. Wählen Sie “Zwei-Faktor-Authentifizierung” und klicken Sie dort auf “Deaktivieren”.
  4. Sie erhalten nun eine Transaktionsnummer (TAN) an Ihre E-Mail-Adresse, die mit dem Konto verbunden ist.
  5. Geben Sie diese TAN ein und klicken Sie auf “Weiter”.

Deaktivierung mit dem einmaligen Zugangscode

  1. Melden Sie sich in Ihrem O&O-Syspectr-Konto unter app.syspectr.com an.
  2. Nach Eingabe von Nutzernamen und Kennwort werden Sie zur Eingabe des Sicherheitscodes aus der Authenticator-App aufgefordert.
  3. Wählen Sie dort “Ich kann meine Authenticator-App nicht benutzen.”
  4. Geben Sie nun Ihren “einmaligen Zugangscode” ein.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist nun deaktiviert. Sie können Sie jederzeit wieder wie oben beschrieben aktivieren.

 

Ja, O&O Syspectr unterstützt die Zuweisung von Berechtigungen an andere O&O-Syspectr-Nutzer, sofern Sie mindestens die Pro-Version nutzen. Sie können einem anderen Nutzer wahlweise nur Lese- oder auch zusätzlich Schreibrechte auf Ihr Konto gewähren.

Mit Leserechten kann der andere Nutzer lediglich Ihre Daten sehen, nicht jedoch Einstellungen verändern. Möchten Sie dies gestatten, dann geben Sie ihm Schreibrechte. Dies kann sinnvoll sein, wenn Sie einem externen IT-Berater Zugriff gewähren wollen, um Sie bei der Lösung eines Problems zu unterstützen.

Sie können die Berechtigung jederzeit widerrufen.