Modul: Remote Desktop

Remote Desktop

Modul: Remote Desktop

Der in O&O Syspectr integrierte O&O RemoteDesktop zeichnet sich durch viele neue Eigenschaften aus, die man so von anderen Fernverwaltungen nicht kennt. Die vielleicht wichtigste Eigenschaft ist, dass für die Verbindung zum entfernten Rechner auf diesem nur der O&O-Syspectr-Client laufen muss. Für die Gegenseite ist keine zusätzliche Software notwendig, sondern die Anwendung läuft vollständig in jedem aktuellen Browser. Dies ermöglicht einen Zugriff auf den Rechner von jedem internetfähigem Endgerät (PC, Smartphone, Tablet, Fernseher etc.) von jedem Punkt der Erde. Selbst von einem öffentlichen Internet-PC oder aus einem Internet-Café ist dies möglich, da auch keine Browser-Plug-Ins installiert werden müssen. Das “+” des Remote Desktops von O&O Syspectr ist darüber hinaus die Anzeige von allen wichtigen Systeminformationen, ohne dass man via Remote Desktop erst mühsam danach suchen muss. Und diese Informationen stehen auch selbst dann noch zur Verfügung, wenn der Rechner schon gar nicht mehr online ist oder ausgeschaltet wurde.

Kompatibilität

Ein häufiges Problem bei der Nutzung von Fernverwaltungen ist deren Eingriff in das laufende System. So werden zusätzliche Treiber installiert und es wird mit einer sogenannten “DLL-Injection” gearbeitet. Dies bedeutet, dass sich der Prozess des Fernverwaltungsclients in jede laufende Anwendung “einklinkt”, um graphische Änderungen mitzubekommen. Dies führt aber zwangsweise zur Beeinflussung des Systems, denn manche Anwendungen sind nicht darauf vorbereitet, dass ein anderer Prozess sich mit ihnen “verbindet”. Dies sind u.a. sicherheitsrelevante Anwendungen, die darin einen potenziellen Angriff auf ihre Integrität erkennen können und entsprechende Abwehrmaßnahmen einleiten. O&O Syspectr verzichtet bewusst auf diese Verfahren und läuft deshalb vollkommen unabhängig im Hintergrund. Dies erhöht nicht nur die Stabilität und Sicherheit des Systems, es beugt auch Problemen der Kompatibilität vor. Und O&O Syspectr wurde genau dafür entwickelt: Probleme vermeiden, keine neuen erzeugen.

Sicherheit und Datenschutz

Der Einsatz einer Fernverwaltung auf einem fremden Rechner bedeutet auch einen möglichen Eingriff in die Privatsphäre des Nutzers. Deshalb haben wir einen besonderen Fokus darauf gelegt, dass der Nutzer vollumfänglich über die Fernverwaltung informiert wird und dieser zustimmen muss. Er kann auch jederzeit die Verbindung beenden. Beim Aufbau der Verbindung wird ein angemeldeter Nutzer auf dem entfernten Rechner zunächst über die Anfrage mit einem großen und verständlich formulierten Dialog informiert. Er hat dann die Option, der Verbindung zuzustimmen oder sie abzulehnen. Bei einer Ablehnung wird der anfragende Nutzer informiert und es werden keine weiteren Daten übermittelt. Stimmt er zu, dann wird die Verbindung aufgebaut und im rechten unteren Bereich des Bildschirms wird ein Dialog eingeblendet, der über die laufende Sitzung informiert. Eine Schaltfläche ermöglicht wiederum einen jederzeitigen Abbruch der Verbindung. Es besteht auch die Möglichkeit, dass der PC-Nutzer dem anfragenden Nutzer eine dauerhafte Erlaubnis zur automatischen Verbindung einräumt. Dies ist sinnvoll, wenn der Nutzer nicht immer am PC sitzt und diesen gerne verwaltet wissen möchte. Dazu ist ein einmaliger Verbindungsaufbau mit der entsprechenden Bestätigung der Erlaubnis notwendig. Während der Sitzung wird dann auch wie üblich der Verbindungsdialog mit der Möglichkeit zum Beenden eingeblendet.

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Um einen Missbrauch von wichtigen Systemfunktionen, zu denen der Remote Desktop von O&O Syspectr gehört, zu verhindern, wird eine Zwei-Faktor-Authentifizierung durchgeführt. Dies bedeutet, dass man vor dem Verbindungsaufbau nicht nur in seinem Konto erfolgreich angemeldet sein muss, sondern auch noch zusätzlich eine selbst festgelegte PIN über ein geschütztes Browser-Tastenfeld eingeben muss.

Vergleich

Hier ein Vergleich des Remote Desktop von O&O Syspectr mit anderen Fernverwaltungen:
EigenschaftO&O RemoteDesktop+Andere Anbieter
Installation auf Client-Seite notwendig
Verschlüsselte Kommunikation
Zwei-Faktor-Authentifizierungteilweise
Aktive Zustimmung des Nutzers, dessen Desktop übernommen wird, notwendig zur Einhaltung des Datenschutzesteilweise
Lauffähig in allen aktuellen Browsern ohne zusätzliche Software und ohne Plug-Ins
Verzicht auf DLL-Injection und dadurch Sicherstellung der Systemintegrität
Verzicht auf zusätzliche Systemtreiber und damit maximale Kompatibiliät für alle Windows-Versionen

Jetzt kostenlos registrieren und 30 Tage alle Funktionen testen

Kostenlos anmelden

Oder gleich O&O Syspectr schon ab 1 Euro/Monat (netto) für PCs und Server bestellen

Mehr erfahren